Archive for März, 2010

Oraludigas sonora voĉo

Author: Nicky

Treege belega kiu li povas fari nur uzi la buŝon:

__
Ŝutu video kaj musiko: http://dubfx.bandcamp.com/
…kaj dankon al
Miriam Hufenbach. Ŝi unue trovis ĝin.

DIY-Buchscanner

Author: Nicky

Eigentlich, so war der ursprüngliche Plan, wollte ich mir Gedanken über den günstigen Selbstbau einer Buchumblättermaschine machen. Das kann helfen, dass behinderte Menschen die Möglichkeit haben auch ohne Betreuungsperson ein Buch lesen zu können.  Zum umblättern drückt man einen großen Taster. Das Problem ist das die dahintersteckende Mechanik nicht wirklich trivial zu realisieren ist. Bücher sind absolut unterschiedlich. Sie haben unterschiedliche Größen, unterschiedliche Papierdicken und Bindungen. Einige sind Dick andere Dünn. Manche haben ein hartes Cover, andere ein weiches. Und dann sind da auch noch die Zeitschriften. Das macht die Sache recht kompliziert, bis unmöglich. Auf jeden Fall recht teuer was die Mechanik angeht. Möglicherweise gibt es eine ökonomischere Lösung.

Und nun habe ich im Internet eine Selbtbauanleitung für eien ziemlich genialen, schnellen und günstigen DIY-Buchscanner entdeckt:

Normalerweise ist die Lösung ein Buch einzuscannen unattraktiv, weil dies mit herkömmlichen Scannern viel zu lange dauert. Und die automatischen professionellen Buchscanner sind preislich jenseits von gut und böse. Doch dieser ist im Eigenbau entstanden, die Baupläne wurden vom Erfinder online gestellt und die Materialkosten des Scanners dürften sich auf unter 300€ belaufen. Hier ein Video des Vorgänger-Prototyps beim Geschwindigkeitstest:

Wenn das Viedeo realistisch ist, schafft man ein 200-seitiges Buch in deutlich unter 5 Minuten. Nachdem also mit dieser wahnsinns Geschwindigkeit ein Buch durch einen Betreuer oder Familienmitglied gescannt wurde, kann es der Behinderte ohne Umblättermaschine am PC lesen. Das digitale “Umblättern” funktionert dabei z.B. ebenfalls mithilfe eines großen Tasters. Software für soetwas gibt es bereits.

Der Vorteil gegenüber der Umblättermaschine ist, dass sich so ein Scanner viel schneller, günstiger und mit deutlich weniger Entwicklungsaufwand realisieren lässt. Sollte ich dieses höchstinteressante Projekt in Angriff nehmen, werde hier von Zeit zu Zeit über die Ergebnise berichten.

__
Bild & Video: http://www.diybookscanner.org/

Saltinvito

Author: Nicky

Printempo 2010
1-a saltrenkonto 2010
Dimanĉo, 21. marto
Germanujo, Hamburg, Mundsburger Damm 29
Printmpo ekas por salteganoj!

Er [der Herr] legte die Gerechtigkeit an wie einen Panzer  und setzte den Helm der Hilfe auf. Er machte die Rache zu seinem Gewand und umhüllte sich mit leidenschaftlichem Eifer wie mit einem Mantel. Wie es die Taten verdienen, so übte er Vergeltung; er zürnt seinen Gegnern und vergilt seinen Feinden; bis hin zu den Inseln übt er Vergeltung. Dann fürchtet man im Westen den Namen des Herrn und im Osten seine Herrlichkeit.

Kaj Li surmetis sur Sin la veron kiel kirason, kaj la kaskon de savo sur Sian kapon; kaj Li metis sur Sin veston de venĝo, kaj envolvis Sin en severecon kiel en mantelon.  Laŭ la faroj Li repagos: koleron al Siaj malamikoj, honton al Siaj malamantoj; al la insuloj Li repagos, kion ili meritas.  Kaj oni timos en la okcidento la nomon de la Eternulo kaj en la oriento Lian majeston;

__
Bild: Gemeinfrei
Text: Heilige Schrift, Jesaja 59; 17-19 (Einheitsübersetzung | Biblio)
Hervorhebung und Anmerkung vom Autor.

Keine Altersfreigabe!

Author: Fi!

Inkubo oder Inkubus heißt einer der allerersten professionellen Spielfilme die in der Kunstsprache Esperanto gedreht wurden. William Shatner, der später durch Star Trek als Captain Kirk berühmt werden sollte, spielt eine Hauptrolle in diesem Schwarzweißfilm von 1965.

Achtung! Weil William Shatner mitspielt, könnte dieser Film  religiöse Gefühle verletzen. Außerdem hat der Film keine Altersfreigabe erhalten, weshalb nur dringen jedem empfohlen werden kann ihn NICHT anzusehen!

Wer nun aber trotzdem neugierig geworden ist findet hier eine umfassende Filmbeschreibung.
__
Obiges Bild und der darin enthaltene Text besteht nur aus einfachen geometrischen Formen und Text. Sie erreichen keine Schöpfungshöhe, die für urheberrechtlichen Schutz nötig ist, und ist daher gemeinfrei.

Bollywood

Author: Fi!

Wieder etwas neues aus der Rubrik durchgeknallteste Musikvideos der Woche. Heute aus Indien, genauer gesagt aus Bollywood. Dieses äähhhm, was auch immer, soll wohl eine Hommage an Michael Jacksons Thriller sein. Aber, nun ja. Seht selbst:

Mir stellt sich da nur die Frage: Seit wann haben Zombies Vampirzähne?

Ajlo vodka

Author: Fi!

Nippt nicht, wenn Bacchus’ Quelle fliesset
ängstlich an des vollen Bechers Rand,
wer das Leben tropfenweis geniesset
hat des Lebens Deutung nicht erkannt.
Nehmt ihn frisch zum Mund, valleralla!
leert ihn bis zum Grund, valleralla!
den ein Gott vom Himmel uns gesandt!

Ne trinketu nur el la pokalo,
Kiam plena estas la barel’,
Kiu ĝuas vivon tute en tervalo,
Ne konscias pri vivada cel’!
Vigle trinku do!
Malplenigu, ho!
Plua pleno kuŝas jen en kel’!

Recepto: multe da ajlo, tranĉilo, alkoholo, tri semajnojn.

__
Germana poezio
volksliederarchiv (arkivo de popolaj kantoj)
Esperanta traduko: Ludwig Emil Meier (†1919)
Foto: grauert.net

Fikus

Author: Fi!

Da er für Latexallergiker ein Auslöser allergischer Reaktionen bis hin zu anaphylaktischen Reaktionen sein kann, sollten diese ihn meiden.

Wie  man einen Fikus pflegt:
http://www.gartengemeinschaft.de/zimmerpflanzen/fikus-pflege.htm

Bands:
http://www.fikus.net/
http://www.myspace.com/fikus

Bekannte Personen:
Gründungschefredakteur der unabhängigen Rzeczpospolita war 1989 bis 1996 (†) der bekannte polnische Journalist Dariusz Fikus.

La vojo

Author: Nicky

__
Poemo: de Zamenhof (klaku pri la teksto)
Video: de Alvaro

Lernu bei Ehrensenf

Author: Nicky

Ehrensenf bringt täglich einen kurzen, abwechselungsreichen Film im Nachrichtenformat über die neuesten Kuriositäten des Internets, Webseiten die einfach interessant, sehenswert oder durchgeknallt genug sind um sie mal zu besuchen. Ab und an wird auch eine Reporterin losgeschickt und fragt die Menschen auf der Straße welche Webseiten diese empfehlen. Hier empfahl jemand Lernu.net, weil man da Esperanto lernen kann:

Tolle Werbung, wenn man bedenkt wieviele Menschen täglich Ehrensenf gucken!
(…laut Wikipedia sind es bis zu 30.000)