Archive for the ‘Kunst’ Category

Weihnachten

Author: Fi!

über-
schwänglich-
er weltweit-
glo-
baler
Altruismus
im weißen Schoko-
Nusskuchenmantel,
hektisch–überarbeitete,
scharf–klackend und lieb-
voll–reizende Schritte
übernächtigt–überladener
Passanten
halb–verfallene
schief–traurige Pfefferkuchen-
häuser, in einer dreckig–
dunklen Seitengosse – WAS?!
FÜNFZIG EURO?!
- Schüsse! das
Christkind erdrosselt am feucht–
kalten Boden, umgeben
von
unerwartet–fallengelassenen
Geschenken
, eisiger Wind durch-
weicht das Geschenkpapier mit blu-
tigem Schnee–Matsch.
das gepflegte und
gut–geölte Maschinengewehr MG 42 verschießt
bei sachkundig–fachlicher
Behandlung durch den
sorgfältig ausgebildeten Tötungs-Spezialisten 1500
Schuss pro Minute
, zerfetzte Leichenteile
eines Wildschweins auf Tellermiene an der
ehemals innerdeutschen Grenze
– „Darf’s noch
ein bisschen mehr sein?“
, fragt die abgespannt–
gestresste Fleischwaren-fachverkäuferin hinter der
verglasten Wursttheke
sie lächelt – durch die kratzenden
Kaufhauslautsprecher tönt zum 83sten mal „Jingle Bells“
der
Klirrfaktor ist fast–annähernd 1 – „Gänseleber ist leider ausverkauft.“
„Da hätten Sie schon vorbestellen
müssen!“
langsam kochende Wut gärt im Innern und neigt
grenzwertig zur unkontrollierten Explosionsgefahr
eindringliche Terror–Warnungen an idyllischen Bushalte-
stellen–Häuschen
, frischer Neuschnee bedeckt den mit Feinstaub
überzogenen abgebrochenen Gartenzwerg
, Vater kommt aus dem online–
durchsuchten Badezimmer
, seine Krawatte hängt so schief wie der Haussegen
Mutter schmückt den CO2–neutralen Plastiktannenbaum
Die graffitibeschmierte Tür öffnet sich ruckartig–quietschend
„Es tut mir Leid, Weihrauch dürfen Sie nicht im Handgepäck mitnehmen“
die Einfuhr von unbehandelten Roh–Ei und Milchprodukten ist wegen Salmonellen-
gefahr gar
generell verboten!wehleidig blickt Oma dem, in der mit den Worten„Biogefähr-
dend“ beschrifteten Mülltonne
entsorgten, Nürnberger Spritzkuchenteig
hinterher
„Frohe Weihnachten“, wünscht der Zoll–Beamte – er lächelt nicht!
Gloria in
excelsis!

(pause)
Also, mehr kommt da nicht! – Das Deo enthält mehr als 100 ml

__
Aus der Sammlung: Morbide Weihnachtsgeichte, die sich nicht reimen, aber von weiter weg betrachtet so ähnlich wie ein hübscher, bunter Tannenbaum aussehen

Erstveröffentlichung: D. Grauert – Dez. 2008
Designidee: Dr. Knispel – Dez. 2011

__
Fonto: MajusArts

Aschewolke über Europa? Flug nach Paris anulliert? Was nun?

Nessi is doing the Splitkick on the street.

Wer ist schneller? Flugzeug oder Bouncer? … Nun, heute definitiv das nicht Flugzeug.

Nach und nach steigen immer mehr Hamburger vom Flugzeug auf innovativere Fortbewegungsmittel um. Ahnunglose Fahrradfahrer werden mit Riesenschritten eingeholt. Passanten springen in Panik zur Seite. Ist es ein Vogel? Ist es ein Engel?

Ach, und nein – das ist keine Fotomontage! (…und gegen dieses Foto ist der Eiffelturm dann doch ein echt lahmes Motiv)

__
Ĉu estas birdo? Ĉu estas anĝelo? … Ne, estas saltistino nomiĝas Nessi.
Do, nun, eble ŝi ja estas anĝelino. ;)

La foto ĉi tie povis igite ĉar la vulkana nubo super Eŭropo nuligis ĉiam da flugoj. Do nun pli kaj pli homoj saltiras per novaĵaj, magiaj botoj. Biciklistoj lamas. Pasantoj timas. Saltstilzuloj ĝojas!

__
Volcanic ash from Iceland? Europe’s airspace was shut? So what?

More and more are now traveling by a brand-new innovative trampoline. Today this magic, angel-like conveyance is by far faster than any airplane in Hamburg.
__
Foto: grauert.net
Saltistino: Nessi

The window’s mastering the blow-dryer
La ĉefo de l’ feno estas la fenestro!

__
Photo: 1Alan_M, flickr – Falkirk Wheel (Scotland)
Ähnlich: Des Traumes Kind

Revido estas ido de revo
Reunion is the child of the daydream


von rachaael@flickr

__
Nur in einer der drei Sprachen macht diese Aussage Sinn. In den anderen Beiden klingt der selbe Text dagegen eher poethisch. Das passende Bild wurde, nebenbei, bei Interestingness entdeckt. Für alle Liebhaber von tollen und außergewöhnlichen Photos ein echter Geheimtipp.

Eine interessante Alternative zu Powerpoint & Co. bietet Simpleshow.
In diesem Video erklärt Simpleshow sich selbst:

…irgendwie witztig gemacht!

__
Die simpleshow erklärt sich selbst
from simpleshow on Vimeo.

Wie geil ist das denn?

Author: Nicky

Ein wundervolles Beispiel für die perfekte Anwendung des Denglischen. Einfach göttlich!

Henri Nannen Preisverleihung 2008 im Hamburger Schauspielhaus. Bühnensketch von Dietmar Jacobs zum Thema Zeitung. Heiko Seidel und Christian Ehring nebst Maike Kühl vom Düsseldorfer Kommödchen parodieren 2 Manager-Schnösel

Moderne, futuristisch anmutende Trendsportarten, wie das ‘bouncen‘ finden über Umwege nun auch ihren Einzug in mittelalterliche Bühnenshows.

Bei Feuervogel, einer Theatergruppe die auch gerne auf Mittelalterfesten wie z.B. dem Spectaculum auftritt, hat man jetzt auch die Federstelzen entdeckt und in die Auftritte eingebaut.

Darsteller mit Federstelzen

Feuervogel Bühnenshow mit 7-Meilenstiefeln

Schönes Bild, aber was da wohl die Spanische Inquisition gesagt hätte?
Entdeckt von Lasse.

___
Modernajn kaj futurismajn asppektajn sportĝenrojn kiel ekz. ‘bouncen’ (e-o: saltstilzi), nun ni trovas en la mezepoko. La mezepoka teatra grupo ‘Feuervogel’ uzas tiun.
Dankon al Lasse.

___
Trivia:

Moderne Sportarten kommen in Deutschland nicht mehr ohne Marketing-Kopfschmerz-Denglisch aus, weil’s ja ‘hip’ ist. So auch beim Bouncen. Das Englische ‘to bounce‘ bedeutet eigentlich eher abprallen, umgangssprachlich auch platzen. Das trifft es nicht ganz, geht aber wenigstens noch in die richtig Richtung. Schlimmer wird es wenn man hört, wie der deutsche Siebenmeilenstiefler sich selbst bezeichnet: Als ‘Bouncer‘. (Und wer jetzt nicht weiß was der Engländer darunter versteht, schaut nochmal schnell bei Leo nach…)

Bei den steigenden Energiepreisen fragt man sich ja gerne mal, was da wohl in den Köpfen der Stromversorger so abgeht. Hier frage ich mich allerdings eher, was die wohl geraucht haben…

Elektroschaltkasten

Foto: Frank Merla

Wer kommt bitte auf die tolle Idee, etwas Hässliches durch etwas noch hässlicheres verschönern zu wollen?